Dutch-Oven-Kochen

Erlebnis Kochen + Erlebnis Gemeinschaft = Eine unschlagbare Kombination

Zusammen in der Gruppe ein Menü zu bereiten macht sehr viel Spaß. Wer kennt die beste Methode Zwiebeln ohne Tränen zu schneiden? Welches Dressing passt am Besten zu welchem Salat?

Jedoch steht nicht nur der Austausch von Kocherfahrungen und das Kennenlernen von neuen Kochmethoden auf dem Programm. Gemeinsam Kochen ist immer auch ein soziales Erlebnis – mitzuerleben wie Hand in Hand gearbeitet wird und aus den vielen verschiedenen Zutaten ein gelungenes und darüber hinaus auch noch sehr schmackhaftes Menü entsteht ist unschlagbar. Gerade beim gemeinsamen Kochen zeigt sich, wer gemeinsam etwas erreichen will, muss sich gegenseitig unterstützen, Rücksicht auf die Partner nehmen und sich aufeinander verlassen können. Bei diesem Mahl kann sich das Gefühl „gemeinsam etwas Tolles geleistet zu haben“, nicht nur im vollen warmen Bauch breit machen. Garniert wird dieses Erlebnis, durch das Kochen auf dem offenen Feuer mit Töpfen, die schon die alten Siedler im wilden Westen benutzt und deren Fähigkeiten schätzen gelernt haben.

Ein Dutch-Oven ist ein dickwandiger Kochtopf aus Gusseisen mit einem eng sitzenden Deckel. In Australien nennt man ihn „Camp oven“, „Cocotte“ in Frankreich „casserole dish“ in England, in Südafrika „Potje“ und in den baltischen Ländern „Sac“. Durch das langsame Garen in den Töpfen wird Fleisch sehr zart, Gemüse schmort im eigenen Saft und alle Speisen werden schonend zubereitet.


Dieses Angebot ist auch insbesondere für Kinder und Schüler geeignet. Sie übernehmen kleinere und größere Arbeiten selbständig – dies fördert ihr Selbstgefühl. Ihre soziale Kompetenz wird durch das Planen und Handeln im Team geschult.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, sprechen Sie uns an!